barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Fakten:

Hebammenbetreuung

Mutter-Kind-Pass

Babyfreundlich

Mütterfreundlich

Hausgeburt

Dienstleister

Patientenrechte

Geburtspraktiken

Geburtshäuser

Dammschnitt

Kaiserschnitt

Kreuzstich (PDA)

Nabelschnur

Künstliche Einleitung

Ultraschall

CTG (Wehenschreiber)

Rhesus negativ

Müttersterblichkeit

Stillen

Bindung und Prägung

Präeklampsie

Ungarn

Qualität

Geburtenregister

Hausgeburt:

Qualitätsbericht

Studien

Gesundheitsministerium

Luxus Privatgeburt

Hausgeburtenregister

Probleme mit Datenerfassung

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Die Hausgeburt ist eine sichere Alternative zur Krankenhausgeburt. Laut der neuesten Studie ist die Sicherheit der Hausgeburt genauso gross wie die Sicherheit in der Geburtsklinik für Niedrig-Risiko-Schwangere. Leider gibt es oft in den ländlichen Gebieten Österreichs nicht genügend Hausgeburtshebammen, sodass Frauen trotz Hausgeburtswunsch ins Spital gehen müssen. Die Kosten werden zirka zur Hälfte von der Krankenkasse refundiert, bei einer Kassen-Hausgeburtshebamme rechnet die Hebamme direkt mit der Krankenkasse ab.