barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Fakten:

Hebammenbetreuung

Mutter-Kind-Pass

Babyfreundlich

Mütterfreundlich

Hausgeburt

Dienstleister

Patientenrechte

Geburtspraktiken

Geburtshäuser

Dammschnitt

Kaiserschnitt

Kreuzstich (PDA)

Nabelschnur

Künstliche Einleitung

Ultraschall

CTG (Wehenschreiber)

Rhesus negativ

Müttersterblichkeit

Stillen

Bindung und Prägung

Präeklampsie

Ungarn

Qualität

Geburtenregister

Hausgeburt:

Qualitätsbericht

Studien

Gesundheitsministerium

Luxus Privatgeburt

Hausgeburtenregister

Probleme mit Datenerfassung

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Jede Hebamme, die eine Geburt dokumentiert, füllt das Formblatt SD5101-Anzeige der Geburt der Statistik Austria aus. Bei den Angaben, die die Hebamme machen soll, ist jedoch die Hausgeburt nicht als zutreffende Auswahlmöglichkeit angegeben! Es gibt nur folgende Optionen:

bei Geburt in Krankenanstalt, Entbindungsheim, Hebammenpraxis: ambulante oder stationäre Geburt

Nun fragen wir uns, wie die Statistik Austria jemals eine korrekte Hausgeburtsrate ermitteln kann, wenn die Hausgeburt am Formblatt nicht existiert? Dieses Formblatt wird seit über 30 Jahren von (Hausgeburts)hebammen verwendet. Wir danken einer engagierten Hebamme für diesen Hinweis!

Unser Anliegen wurde 2009 im Gesundheitsministerium bei der zuständigen Fachreferentin eingebracht. Sie war über diese formale Lücke überrascht, und meinte, dass das Gesundheitsministerium die Daten von der Krankenkasse erhielte. Sie werde sich aber darum kümmern...