barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Fakten:

Hebammenbetreuung

Mutter-Kind-Pass

Babyfreundlich

Mütterfreundlich

Hausgeburt

Dienstleister

Patientenrechte

Geburtspraktiken

Geburtshäuser

Dammschnitt

Kaiserschnitt

Kreuzstich (PDA)

Nabelschnur

Künstliche Einleitung

Ultraschall

CTG (Wehenschreiber)

Rhesus negativ

Müttersterblichkeit

Stillen

Bindung und Prägung

Präeklampsie

Ungarn

Qualität

Geburtenregister

Patientenrechte:

Rechte des Kindes

Patientenrechte

Patientenbrief

Beschwerdebrief

Hebammengesetz

Ärztegesetz

Hippokratischer Eid

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Rechte des Kindes vor, während und nach der Geburt

Die Forschungen zur frühen Entwicklung des Kindes, wie sie besonders im Rahmen der Internationalen Studiengemeinschaft für Pränatale und Perinatale Psychologie und Medizin (ISPPM) und im Rahmen der American Association for Prental and Perianatal Psychology and Health (APPPAH) durchgeführt und diskutiert wurden, belegen, dass das individuelle und soziale Leben des Kindes bereits vor der Geburt beginnt. Die Zeit vor, während und nach der Geburt ist als Kontinuum zu betrachten, in dem unterschiedlichste Entwicklungs- und Lernprozesse miteinander verwoben, voneinander abhängig und aufeinander bezogen sind. Das Fundament unserer grundlegenden Gefühle von Sicherheit und Vertrauen wird in dieser Zeit gelegt.


Die Charta der Kinderrechte vor, während und nach der Geburt
ISPPM Heidelberg, Deutschland
» chartakinderrechte.doc [37 KB]

-------------------------------------------------------------------------------------------

Rechte des Kindes im Spital

Die Charta für Kinder im Spital (EACH-Charta: European Association for Children in Hospital)
Beschreibt die Rechte aller Kinder vor, während und nach einem Krankenhausaufenthalt im Alter von 0-18 Jahren
Verband Kind und Spital, 2002 Schweiz

» each-charta_deutsch.pdf [509 KB]