barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Film:

Filme SCHWANGERSCHAFT

Filme GEBURT 1

Filme GEBURT 2

Filme STILLEN

Filme BABYZEIT

Filme KINDHEIT

Filme FÜR KINDER

Filme KOMMUNIKATION

Filme GEHIRN, MEDIEN, LERNEN

Filme BABY-FITNESS

Filme BABYZEIT:

Film ERSTE HILFE für Babys und Kinder

Film GLÜCKLICHSTE BABY DER WELT

Film BONDING

Film EIN LEBEN BEGINNT

Film PEKIP Spiele u Bewegung

Film BASE Babywatching

Film SICH FREI BEWEGEN

Film SÄUGLINGE UND KLEINKINDER

Film BABYS

Film WIE BABY DIE WELT SIEHT

Film BABYPFLEGE

Film BABYSCHWIMMEN

Film MEIN BABY-MUT ZUM KIND

Film SCHÖN DASS DU DA BIST

Film BABYMASSAGE

Film WIR IMPFEN NICHT

Film GEFANGEN IM SCHLAF

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Über die selbständige Bewegungsentwicklung des Kindes
Ein Film von Anna Tardos und Agnes Szántó
Ungarn 1996, 2010, 24 min
Sprachen: Deutsch, Englisch, Holländisch, Ungarisch/O-Ton
mit Textheft, der Großteil der DVD-Kosten kommen dem Emmi-Pikler-Institut zu gute.
» http://www.we-ev.de

Die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler hat das Augenmerk auf die selbständige Bewegungsentwicklung des Kindes gelenkt. Kinder, denen die Möglichkeit gegeben ist, sich aus eigener Initiative zu bewegen, lernen von selbst sitzen, stehen und gehen. Die gezeigten Kinder leben im Emmi Pikler Institut (Lóczy), wo eine vertraute, stabile Beziehung zu den sie betreuenden Erwachsenen ihnen Geborgenheit und Sicherheit gibt. Im Film wird deutlich, welch großen Raum Bewegung und das Variieren von Bewegung in ihrem Leben einnimmt.

Ágnes Szántó und Anna Tardos sind zwei international anerkannte Spezialistinnen für die frühe Kindheit. Anna Tardos, die Tochter Emmi Piklers, leitet heute das Emmi Pikler Institut, wo sie seit den frühen 60er Jahren als Psychologin arbeitet. Sie ist Autorin und Co-Autorin von Büchern und Artikeln in mehreren Sprachen. Ágnes Szántó ist Psychologin und lebt in Frankreich. Sie unterrichtet an Universitäten in Frankreich, Belgien und Argentinien und hat u.a. Detailfragen der Bewegungsentwicklung erforscht. Ágnes Szántó wuchs in Budapest als sogenanntes Piklerkind auf, d.h. ihre Familie wurde in ihrer Kindheit von Emmi Pikler als Kinderärztin begleitet.