barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Film:

Filme SCHWANGERSCHAFT

Filme GEBURT 1

Filme GEBURT 2

Filme STILLEN

Filme BABYZEIT

Filme KINDHEIT

Filme FÜR KINDER

Filme KOMMUNIKATION

Filme GEHIRN, MEDIEN, LERNEN

Filme BABY-FITNESS

Filme KINDHEIT:

Film KRIPPENKINDER

Film FAMILIEN MIT VORSCHULKINDERN

Film GLÜCKLICHSTE KLEINKIND DER WELT

Film EMOTIONALE INTELLIGENZ

Film KINDESWOHL Elternverantwortung

Film KINDER SIND UNSCHLAGBAR

Film UND NICHTS WIRD FORTAN SO SEIN...

Film SAG NEIN

Film UNSERE KINDER BRAUCHEN UNS

Film AGGRESSION VERSTEHEN

Film LOCZY-Emmi Pikler Institut

Film WAS ERZIEHT WIRKLICH?

Film GRUNDSTEINE EINER FAMILIE

Film INTELLIGENZ DES HERZENS

Film ERZIEHEN MIT HERZ UND HIRN

Film TRENNUNG UND DANN

Film TRENNUNGSKINDER

Film WERTE IN FAMILIE UND PARTNERSCHAFT

Film WENN KINDER JUGENDLICHE WERDEN

Film PUBERTÄT IST EINE TATSACHE

Film UNERREICHBARE JUGENDLICHE

Film VOM ZIEL DER PUBERTÄT

Film LISETTE UND IHRE KINDER

Film KINDER MIT ADHS

Film GEBOREN MIT DOWNSYNDROM

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Was Familien brauchen und können
Ein Vortrag von Jesper Juul
Deutschland 2010, 83 min
Sprachen: Deutsch
» http://www.rgverlag.com

»Ohne Wille zur Authentizität können Liebesbeziehungen nicht erfolgreich sein. Egal, wie problematisch wir das Verhalten von Kindern empfinden, wir sollen nie aufhören, sie als Menschen gleicher Würde zu behandeln.
Wenn wir verhaltensauffälligen Kindern unsere Aufmerksamkeit zuwenden, dann konzentrieren wir uns in der Regel auf ihr unangepasstes Verhalten. Wir nehmen diese Kinder nicht wahr als die, die sie sind, sondern versuchen zu erklären, warum sie so geworden sind, wie sie sind. Wir forschen nach Ursachen von Symptomen. Fast ein ganzes Jahrhundert lang haben Psychologie und Pädagogik versucht, Verhalten zu klassifizieren, nach Symptomen zu ordnen, Symptome und Störungen zu diagnostizieren. Dies alles in der Annahme, dass wir bei exakter Diagnose eine Methode zur Behandlung abweichenden Verhaltens entwickeln könnten. Auf diese Weise behandeln wir nicht Menschen, sondern Symptome.

Ich sage nicht, dass diese Kinder keine Symptome haben oder kein symptomatisches Verhalten zeigen. Natürlich sollen Erwachsene Kinder an unsozialem Verhalten hindern. Ich rede nicht denjenigen das Wort, die sagen, „Kinder sind frei, zu tun, was sie wollen“. Doch wir müssen Kindern auf eine ganz andere Art und Weise begegnen. Mein Konzept ist es, herauszufinden zu versuchen, wer das Kind ist. Nicht zu erklären, warum es sich so verhält. – Das ist der einzige Weg, zum Kind eine Beziehung herzustellen, die trägt.« Jesper Juul