barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Film:

Filme SCHWANGERSCHAFT

Filme GEBURT 1

Filme GEBURT 2

Filme STILLEN

Filme BABYZEIT

Filme KINDHEIT

Filme FÜR KINDER

Filme KOMMUNIKATION

Filme GEHIRN, MEDIEN, LERNEN

Filme BABY-FITNESS

Filme GEBURT 1:

Film FREEDOM FOR BIRTH

Film FACE OF BIRTH

Film OZEAN DER EMOTIONEN

Film BIRTHSTORY (Gaskin)

Film GEBURT ALS SPIEGEL FRÜHERER LEBEN

Film WHAT BABYS WANT

Film WIE WIR WERDEN, WAS WIR SIND.

Film GEBURT

Film DOULA

Film TROTZ BABY DEPRESSIV

Film DAS FREMDE IN MIR

Film GEBURT GEGEN WIDERSTAND

Film LABORING UNDER AN ILLUSION

Film ANGST HAB ICH KEINE

Film LEBOYER

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Geburtsmomente
Ein Film von Roland und Katharina Wirzbinna
Deutschland 2012, 118 min.
Sprachen: Deutsch
» http://www.mahakaro.de

Ozean der Emotionen gibt Einblicke, welche Erwartungen sich in der Schwangerschaft bezüglich der Geburt, sowie in den ersten Monaten danach bei werdenden Eltern verwirklicht haben. Es kommen Mütter, Hebammen, Therapeuten und der Direktor einer Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe zu Wort, die darüber berichten, dass Erwartungen nicht immer mit der Realität übereinstimmen. Was hat mit den Erwartungen übereingestimmt und was nicht? Waren die Frauen zufrieden? Waren sie enttäuscht? Was haben sie gelernt? Was würden sie das nächste Mal wieder genauso, was würden sie anders machen?

Pressestimmen:
Authentisch, spannend, gefühlvoll und überhaupt!“ - Zuschauerstimme dokumentiert in der Leine Zeitung

Der Film macht „damit sichtbar, wie die Art und Weise, wie Frauen gebären und ihre Geburt wahrnehmen, das weitere Leben fundamental prägen. Ihr Film zeigt, wie bedeutend es ist, Frauen und Familien einfühlsam zu begleiten und ihnen zu einem stimmigen Geburtserlebnis zu verhelfen.“ - Deutsche Hebammenzeitschrift

„Geburtsvorbereitung, Gesellschaftskritik, politisches Statement und Anregung zur Diskussion in einem.“ - Wirbelwind

„Endlich bekommen in diesem dokumentarischen Film Frauen und Familien, Mütter und Väter die Möglichkeit, von ihren ganz persönlichen Erlebnissen mit Schwangerschaft, Geburt und Elternsein, mit Kliniken, Geburtshäusern, Hebammen und ÄrztInnen zu erzählen.“- DHZ

„Mich hat sehr beeindruckt, wie ein Dokumentarfilm, der in sehr ruhigen Einstellungen durch anfangs scheinbar lose aneinandergereihte Interviewszenen einen solchen Sog entwickeln kann. Er lebt natürlich vor allem auch von den wunderbar unterschiedlichen Protagonistinnen, die vor der Kamera über intimste Details äußerst bewegend und doch freimütig reden.“ hebammenblog.de

„Erstaunlich, wie sehr einen eine DVD in ihren Bann schlagen kann, die in Spielfilmlänge fast ausschliesslich Interviews beinhaltet. Vielleicht liegt das daran, dass das Thema Geburt etwas tief in uns berührt: etwas Geheimnisvolles, an die Grundfeste der Existenz Rührendes. Vielleicht liegt es aber auch an der Art und Weise, wie sich die Filmemacher dem Thema nähern: einfühlsam, diskret und respektvoll nehmen sie sich viel Zeit zum Hinhören und Beobachten.“ – Wirbelwind

Dieser bewegende Dokumentarfilm über Geburtserlebnisse wird mittlerweile als Lehrfilm für die Hebammenausbildung an einigen Universitäten verwendet. Auf den Hebammenkongressen 2012/13 hat der Film großen Zuspruch bekommen. Er macht Mut den Weg der Geburt individuell und selbstbestimmt zu gehen. Auch bei negativen Geburtserlebnissen kann der Film helfen, die Trauer anzuerkennen und zu verarbeiten.