Sie sind hier: Mein Geburtstrauma
Zurück zu: Fakten
Allgemein: Spenden Sie! Sitemap Links und Sponsoren Über uns Kontakt

Suchen nach:

Mein Geburtstrauma

Frauen berichten über Gewalt in der Geburtshilfe
Unser neuer Blog (und Buch-Projekt)

Entmündigung, Herabwürdigung, Beschimpfung, Angstmache, unnötige und schmerzhafte Eingriffe und Untersuchungen, Missbrauch vor, während oder nach der Geburt sind leider an der Tagesordnung in österreichischen Geburtskliniken. Die Missachtung von Frauenrechten und Menschenrechten in dieser besonders heiklen Lebensphase entbehrt jeder Logik. Erst bei genauerem Hinschauen kommen die möglichen Ursachen ans Tageslicht: Macht, Sadismus, Rivalität, Routine, Abgestumpfheit, Zeitmangel, Überforderung, mangelnde Empathie beim medizinischen Personal.

Wenn Sie Ihre Geschichte anderen Frauen erzählen möchten, schicken Sie uns ein EMail mit den negativen Erfahrungen, die Sie bei der Geburt (in der Schwangerschaft, im Wochenbett, beim Stillen) gemacht haben. Wir veröffentlichen es in unserem neuen Blog MEIN GEBURTSTRAUMA.

Wenn Sie Mutter oder Vater sind, machen Sie bitte folgende Angaben:
Ihr Name, Ort, Beruf (wird nicht veröffentlicht)
Alter der Mutter (Ihr Alter)
Erstes, zweites, drittes Kind? (wievielte Geburt)
Wann war die Geburt? (Jahreszahl)
Welches Spital? (Name und Ort)
Welche Geburtshelfer waren anwesend? (Arzt oder Hebamme, Name)
Was ist passiert? (Beschreibung der Gewalterfahrung)
Wie haben Sie sich währenddessen gefühlt?
Wie haben Sie sich danach gefühlt?
Konnten Sie das Geschehene jemanden erzählen?
Konnten Sie das Geschehene verarbeiten oder leiden Sie an den Auswirkungen? Wenn ja, welche sind das?
Wer oder was hat Ihnen geholfen, damit Sie das Erlebte verarbeiten konnten?
Wie geht es Ihnen jetzt? Wie lange ist die Gewalterfahrung nun her?
Was raten Sie anderen schwangeren oder gebärenden Frauen/Paaren?
Wovon möchten Sie anderen Frauen/Paaren abraten?
Haben Sie danach mit dem Arzt, Ärztin, Hebamme über das Erlebte gesprochen?
Haben Sie rechtliche Schritte eingeleitet oder dem Krankenhaus eine Rückmeldung gegeben?

Wenn Sie GeburtshelferIn sind, machen Sie bitte folgende Angaben:
Ihr Name, Ort (wird nicht veröffentlicht)
Sind Sie Arzt oder Ärztin oder Hebamme oder Hebammenschülerin?
Wie lange sind Sie in diesem Beruf tätig bzw. in Ausbildung?
Wann war die Geburt? (Jahreszahl)
Welches Spital? (Name und Ort)
Welche Geburtshelfer waren anwesend? (Arzt oder Hebamme, Name)
Was ist passiert? (Beschreibung der Gewalterfahrung)
Wie haben Sie sich danach gefühlt?
Wer oder was hat Ihnen geholfen, damit Sie das Erlebte verarbeiten können?
Wie geht es Ihnen jetzt?
Was raten Sie anderen Geburtshelfern?
Was raten Sie schwangeren oder gebärenden Frauen/Paaren?

Email:
info@geburtsallianz.at

Datenschutz:
Mit der Einsendung Ihrer Angaben sind Sie mit der Veröffentlichung im Internet und in Printmedien und mit der Zusendung von Updates unseres Blogs einverstanden. Wir anonymisieren Ihren Namen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Geburts-Aufarbeitung

Gute Vorbereitung auf die Geburt und Nachbereitung anschließend:
Hebammenzentrum, Lazarettgasse, Wien www.hebammenzentrum.at
Siebensternpraxis Hebammen, Ärzte, Therapeuten www.7sternpraxis.at
Nanaya Eltern-Kind-Zentrum www.nanaya.at
Judith Raunig, Kaiserschnittgruppen www.nach-dem-kaiserschnitt.at
Nina Winner Mütter-Empowerment www.geburt-und-mama-sein.com
Veronika Stampfl-Slupetzky, Hebamme, Bindungsanalyse www.mama-lieb.at
Isabella Ulrich natural birth movement www.naturalbirthmovement.info
Sylvia Sedlak www.geburtsallianz.at

Patienten-Anwalt in den einzelnen Bundesländern:
Wiener Patientenanwaltschaft
NÖ Patientenanwalt
Burgenland Patientenanwalt
Steiermark Patientenanwalt
Oberösterreich Patientenanwalt
Salzburg Patientenanwalt
Kärnten Patientenanwalt
Tirol Patientenanwalt
Vorarlberg Patientenanwalt


Buch Gewalt unter der Geburt Christine Mundlos
Human Rights in Childbirth Facebook
Human Rights in ChildbirthInternational
Roses Revolution Österreich Organisation gegen Gewalt in der Geburtshilfe
Roses Revolution Deutschland Organisation gegen Gewalt in der Geburtshilfe
Roses Revolution International (englisch)