Präeklampsie

Präeklampsie trifft nur werdende Mütter.


ist ein Symptomenkomplex, der ausschließlich Schwangere betrifft.
hat viele Gesichter.
ist häufig die Ursache für Frühgeburten in Österreich.
ist bekannt unter den Namen Gestose, EPH-Gestose oder Schwangerschaftsvergiftung.
ist unbehandelt eine Gefahr für Mutter und Baby.

Krankheitsbilder

Hypertonie in der Schwangerschaft (Bluthochdruck), Plazentainsuffizienz (mangelnde Funktion des Mutterkuchens), Präeklampsie, HELLP-Syndrom, Eklampsie


Präeklampsie Verein Österreich

Vorstandsmitglieder: Elke Fenninger (Obfrau), Eva Huber, Mag. Dr. phil. Claudia Girardi und Fachleute
Wiedner Hauptstrasse 129/19
1040 Wien
www.hellp4u.org


Aufgaben der Präeklampsie-Plattform

Aufklärung über die Wichtigkeit ausgewogener Ernährung: Längst erwiesen sind Unwirksamkeit und Gefährlichkeit von Reis- und Obsttagen, entwässernden Tees (z. B. Brennnessel) und salzarmer oder gar flüssigkeitsreduzierter Kost. Viel zu häufig werden auch heute noch Präeklampsie-Symptome so therapiert.
Gesprächsplattform für den persönlichen Erfahrungsaustausch und Herstellung von Kontakten für fachliche Auskünfte und medizinische Beratung.
Informationsmaterial bestellen
monatlichen Treffen sind für Interessierte kostenlos und frei zugänglich. Nach Möglichkeit werden Fachleute zu Vorträgen eingeladen.
Veranstaltungen und Projekte werden eigenständig organisiert und umgesetzt. Forschungsarbeiten zum Formenkreis der hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen unterstützt.

Weiterführende Infos

www.hellp4u.org Präeklampsie Verein Österreich
gestose-frauen.de Deutsche Arbeitsgemeinschaft Gestose-Frauen e.V.



(C)2009-2016 Sylvia S. Sedlak. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite drucken