barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Termine:

Petition GRATIS-Elternkurs

Eltern-Führerschein

Baby-Führerschein

Weltgeburtswoche

Geburts-Beratung

Eltern-Workshops

Geburtsnavigator-Kurs

Flohmarkt

SAFE-Elternkurs

Vortrag buchen

Messe

Gegen Gewalt in der Geburtshilfe

Fahnen für die Hausgeburt

Dekade der Hausgeburt

Doula-Training

Fotoausstellungen

Archiv

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Gratis-Elternbildung für jede Mutter und jeden Vater! Freiwilligkeit statt Verpflichtung!

Ja, ich stimme dafür, dass jede Mutter und jeder Vater Gratis-Elternbildung nutzen kann - zum Wohle von Eltern und Kindern und der Gesellschaft!
Hier abstimmen:
» https://www.change.org/p/familienministerin-sophie-karmasin-gratis-elternbildung-f%C3%BCr-jede-mutter-und-jeden-vater

Elterntrainerin Sylvia Sedlak im Cafe-Puls-Frühstücksfernsehen
» Video jetzt ansehen

Kindererziehung ist oft ganz schön anstrengend! Das weiß jede Mutter und jeder Vater! Eltern wollen das Beste für ihre Kinder, jedoch wie und wo lernt man eine gute Mutter bzw. ein guter Vater zu sein? Was gehört zu einer wertschätzenden, respektvollen Erziehung? Wie kann ich von meinen Eltern übernommene Erziehungsmuster, die mir nicht entsprechen, verändern? Wie kann ich späteren Problemen wie Schulabbruch, Gewalt, Drogen, Sucht vorbeugen? Wie kann ich mein Kind optimal unterstützen, sodass es sein Potential entfalten, Talente entdecken und Fähigkeiten entwickeln kann? Wie wird aus meinem Kind eine starke, selbstbewusste Persönlichkeit, die ihr Leben souverän meistert und mit den Herausforderungen und Widrigkeiten des Lebens umgehen kann?

Durch Zeitdruck, Stress und dem steigenden Leistungsdruck am Arbeitsmarkt ist es manchmal nicht möglich, passend auf kindliche Bedürfnisse einzugehen. Kinder fordern aber die Aufmerksamkeit ein und gedeihen am besten in einem ausgewogenen Verhältnis von Freiheit, Mitsprache und Autorität. Die Kindheit ist ein Zeitfenster, in dem Eltern ihre Kinder prägen, indem sie ihnen Vorbild sind. Je verantwortungsvoller und reflektierter Mütter und Väter mit dieser Chance umgehen, desto besser für die Familie und die gesamte Gesellschaft. Eine wohlwollende und förderliche Familien-Atmosphäre bringt eigenverantwortliche, mitdenkende und mündige BürgerInnen hervor, die sich zutrauen, Führungsverantwortung zu übernehmen. Echte Entlastung und Stärkung der Elternkompetenz bieten die Inhalte zertifizierter Elternbildungskurse (wie z.B. Eltern- bzw. Baby-Führerschein©).

Die öffentliche Diskussion nach verpflichtenden Elternkursen ist zurzeit wieder sehr präsent. Andere Länder wie z.B. England überlegen die Elternschule als Pflicht einzuführen. Auch wenn die Notwendigkeit und Dringlichkeit in vielen Fällen gegeben ist, empfinden wir, die Elternwerkstatt (www.elternwerkstatt.at), eine Verpflichtung aller Eltern als zu großen, politischen Eingriff in den privaten Familienbereich! Für den Großteil der Eltern setzen wir auf Motivation und Ermutigung. (Verpflichtende Kurse können bei Familien, die bereits beim Jugendamt wegen seelischer oder körperlicher Misshandlung aktenkundig sind und unter Beobachtung stehen, Sinn machen.)

Wir erwarten von der Politik die 100%ige Förderung einer adäquaten Elternbildung für jede Mutter und jeden Vater! Vom Familienministerium gibt es schon finanzielle Förderungen; nichtsdestotrotz ist die restliche Investition für manche Familien eine finanzielle Belastung und oft der Stolperstein für die Teilnahme.

Die Elternwerkstatt ruft daher folgende Petition ins Leben:
Wir möchten keine Verpflichtung zur Teilnahme an Elternbildung, sondern volle Kostenübernahme durch das österreichische Familienministerium, um die finanzielle Hürde für interessierte Eltern zu eliminieren. Zum Bespiel durch die automatische Zusendung der Gutscheine bei Geburt des Kindes bzw. Gutscheine im Mutter-Kind-Pass zum Herausnehmen. Um den unterschiedlichen Ansprüchen der verschiedenen Entwicklungsphasen der Kinder gerecht zu werden, soll jeweils ein Gutschein im Kindesalter von 0-2 Jahren, von 3-9 Jahren und von 10-18 Jahren eingelöst werden können. Die Kursdauer beträgt jeweils 2 bis 3 Tage bzw. 16 bis 20 Stunden, um sinnvoll Inhalte verinnerlichen zu können.

Wir fordern nachdrücklich, dass unsere Steuergelder sinnvoll eingesetzt werden und wieder den Familien in Österreich zu Gute kommen!

JA, ich stimme dafür, dass jede Mutter und jeder Vater Gratis-Elternbildung nutzen kann - zum Wohle von Eltern und Kindern und der Gesellschaft!

Hier abstimmen:
» https://www.change.org/p/familienministerin-sophie-karmasin-gratis-elternbildung-f%C3%BCr-jede-mutter-und-jeden-vater