barrierefreie Version
StartseiteZieleForderungenFilmFaktenTermineMitglied werden!ShopBücherPresse

Termine:

Petition GRATIS-Elternkurs

Eltern-Führerschein

Baby-Führerschein

Weltgeburtswoche

Werdende Eltern gesucht!

Mütter-Umfrage

Geburts-Beratung

Eltern-Workshops

Geburtsnavigator-Kurs

Flohmarkt

SAFE-Elternkurs

Vortrag buchen

Messe

Gegen Gewalt in der Geburtshilfe

Fahnen für die Hausgeburt

Hebammen-Unterschriftenaktion

Dekade der Hausgeburt

Doula-Training

Fotoausstellungen

Archiv

Vortrag buchen:

Förderliche/hinderliche Faktoren

Aufbau sichere Eltern-Kind-Bindung

Geburt und Sexualität

Sexueller Kindesmissbrauch

Elternwerkstatt-Erziehung

Allgemein:

Startseite

Spenden Sie!

Sitemap

Links und Sponsoren

Über uns

Kontakt und Impressum

Kursabende zu verschiedenen Themen der Kindererziehung

Inhalte

Zielgruppe

(werdende) Mütter und Väter, Großeltern, KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, Fachpersonal sowie interessierte Personen

Kosten

Dauer 150 min.
inkl. Fahrtkosten innerhalb Wiens
inkl. Infotisch mit Informationsmaterial, DVD- und Buch-Verkauf
250 Euro (umsatzsteuerbefreit)

Wir reisen österreichweit!
Fahrtkosten außerhalb Wiens je nach Entfernung
Der Vortrag kann mit einer anschließenden Filmvorführung kombiniert werden.

1. Eltern als Führungskräfte - gewaltfrei, aber nicht machtlos!
Erfolgreiche Erziehung kann auf Gewalt, nicht aber auf Autorität verzichten! Das Bild von den drei Körben Freiheit, Mitsprache, Gehorsam beschreibt, worauf es ankommt. Kinder brauchen starke Eltern, die zu ihrer natürlichen Autorität und Führungskompetenz stehen, bei denen sie sich geliebt, sicher und geborgen fühlen. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

2. Richtig reden - richtig zuhören
"Blöde Lehrerin!" Die Bedürfnisse der Kinder durch richtiges Zuhören erkennen, und die Kinder bei ihren Gefühlen abzuholen, ohne die Worte zu werten. Wer richtig zuhören kann, erkennt, was sie wirklich fühlen und was hinter dem steckt, was uns unsere Kinder erzählen. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

3. Wie Kinder folgen lernen!
Gehorsam einzufordern bedeutet nicht blindes Gehorchen, sondern gesetzte Grenzen zu akzeptieren und dies auch liebevoll einzufordern. Kinder wollen wissen, wo es lang geht und sind oft überfordert von zuviel Freiraum. Eine konsequente Haltung hilft, sich im sozialen Umfeld zu orientieren und erleichtert die spätere Eingliederung in unsere Gesellschaft. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

4. Konflikte und Provokationen managen
Eine Erleichterung für alle Eltern: nicht wir sind verantwortlich, die Konflikte unserer Kinder zu lösen! Kinder finden für sich selber die besten Lösungen, indem sie Verantwortung für ihr Handeln übernehmen dürfen. Es liegt an uns Eltern, den Kindern kreative und effektive Strategien zur Problemlösung und Konfliktbewältigung zu zeigen, um ihnen zu ermöglichen, selber konstruktive Lösungen zu finden - Mediation statt bevormunden! Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

5. Eltern sein und Paar bleiben
Eigene Bedürfnisse als Paar haben und sich diese auch vor den Kindern zuzugestehen und im Alltag zu verwirklichen, fällt nicht leicht. Einfache Strategien können helfen im Alltag auch ein Paar zu bleiben. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

6. Entwicklungsbedürfnisse erkennen und erfüllen
Was brauchen Kinder in welchem Alter? Welche Spielsachen? Welche Förderungen? Wie kann ich unterstützen und die richtige Balance finden zwischen fördern und überfordern? Kinder im schwierigen Alter und die Hintergründe, wie kann man damit stressfrei umgehen? uvm. Die verschiedenen Themen und Methoden werden von den Teilnehmern in kleinen Gruppen aktiv erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft, wobei deren persönliche Anliegen im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stehen.

Kontakt

info@geburtsallianz.at oder Tel. 0650-41 32 888

Vortragende

Sylvia S. Sedlak
Lebens- und Sozialberaterin, diplomierte Sexualpädagogin, Elterntrainerin, Obfrau und Gründerin der Geburtsallianz Österreich, 2fache Mutter

Diese Kurz-Workshops sind einzelne Module des » ABC-Elternführerscheins und können auch als gesamter Kurs gebucht werden. Der Elternführerschein wurde von Frau Mag. Maria Neuberger-Schmidt entwickelt, ist urheberrechtlich geschützt und vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend gefördert, als berufliche Weiterbildung für Babysitter, Großeltern und PädagogInnen anerkannt und steuerlich absetzbar.